Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Aus Anlass des 325. Vogelschießens wurde wieder zwei zusätzliche Vögel zum Abschuss freigegeben. Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden sich am Nachmittag die Schützen und eine stattliche Anzahl interessierte Erlanger Bürger im Waldschießhaus ein. Der strahlende Sonnenschein war zwar für den Betrieb im Wirtsgarten sehr förderlich, die Ex-Majestäten merkten aber sehr schnell, dass sie mit dem im vollen Sonnenlicht stehenden Vogel einige Schwierigkeiten bekommen werden. Die Bürger, deren Vogel im Schatten stand, hatten da das bessere Los gezogen. Ob man schon die drei Schuss, die Vogelkaiser von 1993, Hannes Lettner für den Abschuss der Krone brauchte, den schlechten Lichtverhältnissen zuschreiben muss, der Bürgerkönig von 1993, Hans Hoffmann brauchte nur einen Schuss, sei dahingestellt. Beim Beschuss des Zepters traten die Schwierigkeiten klar zu Tage. Wären die Bürger um 15.10 Uhr nach 80 Schuss das Zepter herunterholten, benötigten die Ex-Majestäten zusätzliche 30 Minuten, ehe nach dem 223. Schuss das Zepter fiel. Wenn man dann die weitere Ergebnisliste vergleicht, fällt auf, dass die Bürger mit dem Beschuss der beiden Flügel zwar zeitlich in Verzug kamen, obwohl sie deutlich weniger Schüsse abgaben. Schade, dass im Endkampf sich eine ganze Reihe der Bürger vom Schießen abmeldete. Im Finale standen nur noch 9 Schützen, die aber offensichtlich gut schossen, sonst wäre nicht schon um 18.48 Uhr nach nur 6 Schuss auf den Rumpf und 405 Schuss insgesamt, mit Melichar Uwe der Bürgerkönig 2018 festgestanden.

Die Ex- Majestäten taten sich da wesentlich schwerer. Mit dem Abschuss des rechten Flügels um 17.45 Uhr überholten sie zwar die Bürger nochmals zeitlich, aber danach lief der Zeitplan vollends aus dem Ruder. Das fing schon damit an, dass nach einem Schuss auf den linken Flügel der ganze Vogel abstürzte. Das ist regelwidrig, kommt gelegentlich vor und ist nicht weiter tragisch. Der Vogel wird eben nochmals aufgehängt. Dass dies aber fünf- oder gar sechsmal passiert, wie bei diesem Kaiserschießen, habe ich in den letzten 35 Jahren noch nicht erlebt. Als dann der linke Flügel abgeschossen war, hing der Vogel in einer vollkommen ungewohnten Schräglage an der Stange, die das Zielen auf die Bolzen des rechten Flügels nicht erleichterte. Erst nachdem der rechte Flügel fiel, hingen die Reste des Vogels wieder in gewohnter Lage an der Stange. Eine Erleichterung brachte dies aber nicht. Der Kopf, der häufig in einem Stück fällt, wurde stückchenweise mit 97 Schuss um 18.26 Uhr, noch neun Minuten vor den Bürgern erlegt. Während den Bürger in den nächsten 13 Minuten gerade einmal 20 Schuss für den Abschuss von Steiß und Rumpf genügten, dauerte es noch über eine Stunde, bis nach 80 Schuss der Steiß und nach weiteren 85 Schuss der Rumpf um 19.33 Uhr fiel. Mit Stefan Dörr hat ein verdienter Vogelkönig das Kaiserschießen gewonnen. Schließlich trug er die Königskette zwei Jahre lang, als sich 2015 kein Schütze um die Vogelkönigswürde bewerben wollte.

Der detaillierte Verlauf des Schießens ist aus der beiliegenden Statistischen Übersicht zu entnehmen.

  • K800_DSC_4267
  • K800_DSC_4244
  • K800_DSC_4204
  • K800_DSC_4156
  • K800_DSC_4229
  • K800_DSC_4059
  • K800_DSC_4213
  • K800_DSC_4227
  • K800_DSC_4089
  • K800_DSC_4282

Simple Image Gallery Extended

Richard Dietz

Das Schießen auf einem Blick

 

Bürgerschießen

Kaiserschießen

Schüsse

Uhrzeit

Schüsse

Uhrzeit

Beginn des Schießens

14.12 h

14.15 h

Gesamtzahl der Teilnehmer

38

405

 

31

812

 

Finalteilnehmer

9

 

14

 

Gewinner

Gewinner

Krone

Hoffmann Hans

1

14.12 h

Hannes Lettner

3

14.15 h

Zepter

Rottmann Sabine

80

15.10 h

Dietz Richard

223

15.40 h

Reichsapfel

Melichar Uwe

50

15.47 h

Dirian Sabine

72

16.13 h

Linker Flügel

Melichar Uwe

177

17.40 h

Schreiber Kurth

94

16.44 h

Rechter Flügel

Jung Thorsten

62

18.25 h

Prüll Norbert

158

17.45 h

Kopf

Lindner Jürgen

15

18.35 h

Voll Evelyn

97

18.26 h

Steiß

Rottmann Eva

14

18.45 h

Batz Konrad

80

19.00 h

Rumpf, neuer König, Ende des Schießens

Melichar Uwe

6

18.48 h

Dörr Stefan

85

19.33 h